Seite auswählen

Herzlich Willkommen!

Sicherlich ist es kein Zufall, dass Sie auf dieser Seite gelandet sind. Keiner gibt es gerne zu, aber eine Seltenheit sind sie wirklich nicht: die ungebetenen Gäste in den eigenen vier Wänden. – Ameisenstraßen quer durchs Wohnzimmer, Wespen bauen ein Nest an Ihrem Balkon, Mäuse im dritten Stock in der Mietwohnung, Ratten huschen über die Terrasse – alles nicht so selten, wie man glaubt.

Der Befall ist unangenehm, verursacht Schäden, kann sogar die Gesundheit gefährden. Denn die Tiere können Überträger von Krankheiten sein oder durch ihre Hinterlassenschaften allergische Reaktionen auslösen.

Schädlingsbekämpfung: eine Sache für Profis

Ein Schädlingsbekämpfer macht nicht nur dem sichtbaren Ungeziefer den Garaus. Er stellt die Ursachen fest, die dem Schädlingsbefall zugrunde liegen. Er spürt die Schlupfwinkel und Orte auf, an denen sich die Tiere vermehren und findet die Wege, auf denen sich die ungebetenen Gäste Zugang zu Ihrem Lebensraum verschaffen.
Zur Beseitigung der Plagegeister ist es nicht immer notwendig, dass Insektizide zum Einsatz kommt. Gerade in Innenräumen sollte möglichst schonend vorgegangen werden. Ein Schädlingsbekämpfer kennt das Mittel der Wahl, dass für jedes Schädlingsproblem angemessen ist. Ein staatlich geprüftes Unternehmen zur Schädlingsbekämpfung beachtet die Auflagen des Umweltschutzes. So werden Mensch und Umwelt geschont. Zudem berät er umfassend über Maßnahmen, wie man am besten vorsorgen kann. Damit Sie in Zukunft Ruhe haben vor lästigen Plagegeistern.

Seit über 30 Jahren ist Bärenfänger Schädlingsbekämpfung als staatlich geprüftes Unternehmen im Einsatz. Im Großraum Hamburg sorgen wir für schädlingsfreie Räume und sind der Ansprechpartner für jegliches Problem rund um Ungeziefer. Mit Ratten, Mäusen, Wespen, Ameisen, Schaben und Flöhen kennen wir uns bestens aus. Herr Bärenfänger rückt den Schädlingen wirksam und nachhaltig zu Leibe.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
Schildern Sie uns Ihr Problem, Bärenfänger kann helfen, schnell und diskret.

Was kann man tun?

Dass sich das Problem von alleine löst – diese Hoffnung ist fast immer vergebens. Und der Befall wird schlimmer, je länger man wartet. Selbsthilfe ist meist auch keine Lösung, denn mit Hausmitteln kommt man oft nicht weiter.
Zögern Sie nicht zu lange. Sie können sicher sein: Wenn Sie zum Beispiel eine Maus sehen, dann gibt es bereits 10 oder 20 der kleinen Nager in der nächsten Umgebung. Je früher Sie handeln, umso schneller und gründlicher können die lästigen Mitbewohner beseitigt werden.

Kontaktieren Sie uns

8 + 1 =

Reiner Bärenfänger

Reiner Bärenfänger

Inhaber & Geschäftsführer